Mittwoch, 11 März 2020 // von Evelyn Kamau

Wie hat sich das Home Office zu einem gewinnbringenden Konzept - sowohl für Mitarbeiter als auch für Unternehmen - entwickelt? Hier erfahren Sie mehr über die ausschlaggebenden Vorteile dieses wachsenden Geschäftsmodells;

Öffentliche Gesundheit

Laut eines aktuellen Berichts der WHO, wurden wir im 21. Jahrhundert mit großen Krankheitsausbrüchen konfrontiert: beginnend mit der Infektionskrankheit SARS in 2003, MERS in 2012, Ebola in 2014 bis hin zum aktuellen Ausbruch des Coronavirus Anfang 2020. Die Arbeit aus dem Home Office trägt zur effektiven Infektionsvermeidung bei und mindert damit erheblich das Risiko einer Ansteckung bzw. Ausbreitung eines solchen Virus. Während dieser Zeit stellen Epidemien nicht nur eine direkte Bedrohung für unsere Gesundheit dar. Sie gefährden auch unsere Leistungsfähigkeit, den eigenen Lebensunterhalt für uns und für unsere Familien zu bestreiten. Epidemien können letztendlich eine schiere Gefahr für unsere eigene Existenz darstellen!

In einem Großraumbüro sind wir bereits aufgrund der Anzahl an Menschen einem höheren Ansteckungsrisiko ausgesetzt. Hinzukommen schlechte Belüftungssysteme, die eine ideale Regulierung von Temperatur und Luftfeuchtigkeit kaum zulassen, in Kombination mit hygienischen Herausforderungen in gemeinsam genutzten Arbeits- und Sanitärräumen. Hiermit werden Sie im Home Office sicherlich nicht konfrontiert.

Das Work at Home-Model gewährleistet auch in beängstigenden Krisenzeiten eine Service- und Geschäftskontinuität. Derzeit haben eine Reihe von namhaften Unternehmen, darunter auch der deutsche Automobilzulieferer Webasto SE, dieses Arbeitsmodel als Notfalllösung umgesetzt, um einem Produktionsausfall oder gar der vollständigen Schließung des Unternehmens entgegenzuwirken. 

Gesteigerte Produktivität

Es ist vergleichsweise einfacher im eigenen Zuhause eine förderliche Arbeitsatmosphäre zu schaffen als in einem Großraumbüro. Eine starke Beeinträchtigung der Konzentration durch das allgemeine Bürogeschehen, wie etwa Telefongespräche, Arbeitsunterbrechungen oder Ablenkungen in kreativen Phasen, entfällt. All diese negativen Faktoren eines Großraumbüros erschweren aufgrund ihres störenden Charakters die Produktivität Ihrer Mitarbeiter. Stattdessen können sie durch das Arbeiten im Home Office von der dringend notwenigen, ruhigen Arbeitsumgebung profitieren, die eine effiziente Aufgabenbewältigung erst ermöglicht.

Ökologische Nachhaltigkeit

"Das Home Office Konzept reduziert die Anzahl der Fahrzeuge auf der Straße, was zur Verbesserung der Luftqualität beiträgt und die Emissionen von Treibhausgasen mindert, welche für die globale Erwärmung verantwortlich sind. ” – Tracey Holloway, NASA Health and Air Quality.

Durch den Wegfall des Arbeitsweges werden weniger gesundheitsschädliche Schadstoffe, wie flüchtige organische Verbindungen (VOC's) und Stickoxide (NOx), in die Atmosphäre freigesetzt. Beide Emissionen haben bekannte, negative Auswirkungen auf unsere Gesundheit, die sich in Form von Asthmaanfällen und anderen schwerwiegenden Atemwegserkrankungen äußern können.

Darüber hinaus stoßen Fahrzeuge enorme Mengen an Kohlendioxid (CO2) aus, welches die Hauptursache für den Klimawandel ist, der letztlich zur globalen Erwärmung führt. Die Reduzierung des Pendlerverkehrs wirkt sich somit positiv auf die Umwelt aus. 

Eine von Dell durchgeführte Umfrage ergab, dass Telearbeit zahlreiche Vorteile für das Unternehmen mitbringt. Dank des Home Office-Models bei Dell konnten 6.700 Tonnen Treibhausgasemissionen vermieden und 12 Millionen USD eingespart werden (i.dell.com). Die Studie ergab auch, dass die Mitarbeiter durchschnittlich 350 USD Treibstoffkosten pro Jahr einsparen konnten.

Zeit- und Kostenersparnis

Verkürzt sich die Pendeldistanz oder entfällt sie ganz, ist es einfacher rechtzeitig am Arbeitsplatz zu erscheinen. Darüber hinaus beeinträchtigt der Berufsverkehr tagtäglich unseren Weg zur Arbeit und wieder nach Hause. Die Arbeit im Home Office spart daher nicht nur wertvolle Zeit die wir sonst im Berufsverkehr verlieren, sondern auch Kosten die durch das Pendeln entstehen. Hinzu kommt, dass es günstiger ist, eine qualifizierte Fachkraft für die Arbeit von zu Hause zu begeistern und einzustellen, als diese an den festen Unternehmensstandort vor Ort zu binden. Dies ist letztlich sowohl für den Arbeitgeber als auch für den Arbeitnehmer eine Win-Win-Situation.

Flexibilität, die saisonale Spitzen abdeckt

Während einige einen Arbeitsbeginn am frühen Morgen bevorzugen, arbeiten andere lieber bis spät in die Abendstunden. Diese Arbeitspräferenzen können Sie sich zu Gunsten machen, um Ihren Kunden einen erweiterten Servicezeitrahmen anbieten. Neben der gesteigerten Effizienz am Ende eines Arbeitstages räumt dies einen klaren Wettbewerbsvorteil gegenüber denen ein, die ausschließlich feste „9 to 5“ Arbeitszeiten anbieten können.

Welche positiven Erfahrungen und Vorteile konnten Sie mit dem Home Office Konzept sammeln? Wir freuen uns über Ihr Feedback im Kommentarbereich. 

Bei INVIRES wird das Tagesgeschäft effektiv von einem einzigartigen Arbeitsplatz aus verrichtet – aus den eigenen vier Wänden unserer Mitarbeiter. Mithilfe der oben genannten Vorteile erfüllen wir nicht nur die Bedürfnisse unserer Kunden, sondern schaffen es sogar diese zu übertreffen. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und profitieren auch Sie von unserem umfassenden Portfolio und unserem Know-how in diesem Bereich.

Senden Sie uns Ihre Anfrage über das untenstehende Kontaktformular. 

Kommentare zu diesem Artikel (0)

Einen Kommentar verfassen

Kommentar als Gast veröffentlichen.
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Kontaktiere uns

*Pflichtangabe

INVIRES GmbH
Tullnaustraße 20
90402 Nürnberg

Tel | +49 911 9339 2060
E-Mail |
Jobs |

Handelsregister | Nürnberg HRB 34236
Geschäftsführer | Thomas Soria-Galvarro

   

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.